Managementpolitik zur Qualität, Umwelt und GDP

UNSERE GRUNDSÄTZE:

Die Grundsätze bekannt machen, „vorleben“ und daraus Ziele ableiten, führen zur Erfüllung der Qualitätsgrundsätze. Der Umweltschutz stellt für unsere Firma einen sehr wichtigen Bestandteil der Managementpolitik, sowie ein Mittel zur Steigerung unserer Produktivität dar.

 

Unser Bestreben mit der UM-Zertifizierung auf der Basis der DIN EN ISO 14001:2015 ist es, eine konsequente und für unsere Kunden transparente Umweltpolitik zu verfolgen. Mit der Zertifizierung unterliegen wir nicht nur gesetzlichen Vorgaben zum Arbeits-, Gesundheits- und Umweltschutz, sondern sind auch einem kontinuierlichen Umwelttechnischen- Verbesserungsprozess unterworfen.

 

Unter Einbeziehung aller Mitarbeiter wollen wir die wirtschaftliche Qualität sichern, die Leistung der Mitarbeiter anzuerkennen und in unserem Unternehmen ein motivierendes Umfeld und Klima zu kultivieren, das sich ständig weiterentwickelt, sehen wir als eine unserer  wichtigsten Aufgaben. Für die Umsetzung der Unternehmenspolitik spielen Kommunikation, Schulungen und Weiterbildung eine entscheidende Rolle.

Zu den Tätigkeiten unseres Unternehmens zählen auch die temperaturgeführten Transporte. Zu den ausschlaggebenden Grundsätzen der Good Distribution Practice (GDP) gehört die genaue Einhaltung der erforderlichen Transporttemperatur, Sauberkeit, absoluter Unversehrbarkeit der Ladung und regelmäßige Fachschulung von Fahrern und Disponenten.

In unserem wiederkehrend verfassten Aktionsplan definieren wir qualitäts- und umweltrelevante Ziele, bewerten diese zyklisch nach objektiven Maßstäben und versuchen unsere Prozesse laufend zu verbessern. Unser Ziel dabei ist ein sparsamer Einsatz von Ressourcen, Energie und Wasser zur Vermeidung umweltrelevanter Belastungen, nicht zuletzt auch im Blick auf die Erhaltung für die zukünftigen Generationen.